Allgemein


Der Kölner Karnevals-Verein "UNGER UNS" ist aus der Betriebsgemeinschaft des ehemaligen Bahnpostamtes 8 am Gladbacher Wall in Köln entstanden. Dieses Amt feierte 1948 sein hundertjähriges Bestehen mit einem, trotz damals schwieriger wirtschaftlicher Verhältnisse, rauschenden Fest. Nach dem Grundsatz, dass eine gut gelungene Veranstaltung wiederholt werden soll, beschloss man, an die beim Bahnpostamt bis weit in den Krieg hinein gepflegte Tradition der jährlichen sogenannten Kameradschaftstreffen wieder anzuknüpfen.

 

Um leichter ein Unterhaltungsprogramm für solche Feste zusammenstellen zu können, verlegte man diese Treffen in die Karnevalszeit. Daraus wurden Karnevalssitzungen und allmählich verfestigten sich die „Veranstaltungs-Strukturen“ zu einem Verein.

 

Der Kölner Karnevals-Verein "UNGER UNS" ist unter den dem Festkomitee Kölner Karneval  angeschlossenen Karnevalsgesellschaften, der einzige der sich ausdrücklich "Verein" nennt. Darauf legen wir großen Wert, denn wir sehen in dieser Bezeichnung ein Synonym für eine Familiengesellschaft, in der noch jeder jeden kennt und freundschaftlichen Umgang mit dem Anderen pflegt. Eine Familiengesellschaft, die nicht nur aus Kölschen besteht, sondern in der auch "Imis" (also Zugereiste) ihren Platz finden können und bereits gefunden haben. Junge Leute, die sich engagieren wollen, sind  im Verein immer gerne gesehen und werden im JU UNGER UNS besonders gefördert. Der "UNGER UNS“ pflegt die "kölsche Sproch un d'r Fasteleer", kurzum: das Kölner Brauchtum, und dabei bezieht er auch gerne Fremde mit ein.

 

Unser Verein hat über 400 Mitglieder, die natürlich längst nicht mehr ausschließlich Betriebsangehörige der Post sind. Unsere Mitglieder kommen heute aus allen Berufszweigen und aus allen Gegenden Deutschlands. Sowohl Damen als auch Herren können bei uns Mitglied werden. Sie können sich einen Mitgliedsantrag hier downloaden und diesen ausgefüllt und unterschrieben  an unsere Anschrift Gotenring 56 in 50679 Köln zurücksenden. Inzwischen sind ca. 50 Prozent unserer Mitglieder Frauen. Wir begrüßen dies ausdrücklich und wünschen uns auch deren aktive Mitarbeit.

 

Unser Vereinsbeitrag beträgt zur Zeit 100,00 Euro im Jahr, für eine Partnermitgliedschaft 150,00 Euro. Für weitere Informationen, z. B. für Familien mit Kindern oder für Jugend-Mitgliedschaften, wenden Sie sich bitte an den Vorstand.

 

Dafür bieten wir:

  • Bevorzugt Eintrittskarten zu unseren Veranstaltungen.
  • "UNGER UNS"-Aktuell - eine Vereinszeitung, die mehrmals im Jahr erscheint und Sie über die Vorgänge im Verein unterrichtet
  • Feier Elfter im Elften - Sessionseröffnung zu Gunsten des Zentral Dombau Vereins am 11.11. eines jeden Jahres
  • Till- und Kostümsitzung mit Top-Kräften des Kölner Karnevals und dem besten Publikum der Welt 
  • Weiberfastnacht beteiligt sich der Verein mit einer großen "UNGER-UNS"-Gruppe am Zug  der Karnevalsgesellschaft Jan von Werth. Die Teilnahme ist für jeden offen, der sich gerne einmal das Erlebnis der Teilnahme an einem Karnevals-Umzug gönnen möchte. Anmeldungen nimmt der Vorstand entgegen.
  • Till Alaaf! Die Topkräfte des Kölner Karnevals einmal "hautnah" erleben
  • Teilnahmemöglichkeit am Rosenmontagszug.
  • Traditionelles Fischessen am Aschermittwoch zum Sessionsausklang.

In den Jahren unseres Bestehens ist es feste Tradition geworden, unseren Mitgliedern, Freunden und Gästen besten Sitzungskarneval zu bieten. Die Spitzenkräfte des Kölner Karnevals in der Bütt und auf dem Podium sorgen seit Jahren für beste Stimmung und unvergessliche Sitzungen.

 

Der äußere Rahmen unserer Veranstaltungen wird gewährleistet durch die Säle der KölnMesse oder der Hotels der Spitzenklasse. Alle bieten beste Gastronomie.

 

Zu allen unseren Veranstaltungen sind uns Gäste immer willkommen. Auch wenn natürlich "kölsch" zu hören ist, so werden doch viele Auftritte in einer auch Nichtkölnern verständlichen „rheinischen“ Umgangssprache dargeboten.

 

Wir danken allen,

die zum Gelingen unserer Veranstaltungen beigetragen haben und/oder dies in Zukunft tun wollen, sei es in Form von Spenden oder durch Mitarbeit. Ohne diese Unterstützung wären unsere Veranstaltungen so nicht durchzuführen.

 

Der Vorstand