Herzlich Willkommen...


... auf der Homepage des Kölner Karnevals-Verein "UNGER UNS" von 1948 e.V.! Wir freuen uns, dass Ihr den Weg zu uns gefunden habt und wünschen Euch viel Spaß beim Stöbern in unserer "medialen Heimat". Schaut Euch Fotos vergangener Veranstaltungen an, kauft Eintrittskarten und besucht uns auf Karnevalssitzungen und sonstigen Veranstaltungen in- und außerhalb des Karnevals. 

Neuigkeiten


11.11.2021

 

Leev “UNGER UNS“-Fründe,  aufgrund der positiven Entwicklung der letzten Wochen hoffen wir und gehen davon aus, dass unsere Veranstaltungen im Jahr 2022 in der gewohnten Form stattfinden werden. Karten bestellen könnt ihr ab sofort per E-Mail an karten@un

 

Alles hät sing Zick… 

 

Jeimpf - jenese - jeck in die Session 2022!

 

Jecke Sessionseröffnung zugunsten des  Zentral-Dombau-Verein zu Köln am 11.11.2021 ab 11:11 Uhr im Hotel Dorint, An der Messe Köln!

 

…damit der Dom uns bleibt!!!

 

Sichert Euch schnell Eure Eintrittskarten www.ungeruns.de/veranstaltungen-kartenbestellung/
 

Wir freuen uns auf Euch!

 

 

Termine 2021/2022

 

Leev “UNGER UNS“-Fründe,

 

aufgrund der Entwicklung der letzten Wochen hoffen wir und gehen davon aus, dass unsere Veranstaltungen im Jahr 2021/2022 (es gelten die 2G plus Regeln) stattfinden werden.

 

Karten bestellen könnt ihr ab sofort per E-Mail an karten@ungeruns.de. Wir nehmen gerne Eure Wünsche entgegen. Die Zusage erfolgt mit dem Versand der Karten Ende des Jahres 2021.

 

 

Mer freue uns op üch!

 

 

Nur zesamme sin mer Fastelovend!                                                                                                                                      Januar 2021

 

 

Was für ein schönes Motto als Aufruf an alle Jecke, gemeinsam Karneval zu feiern. Egal, ob in einem kleinen Veedelsverein oder in einem Traditionskorps, in der Kita oder im Seniorenheim, bei einer kleinen Pfarrsitzung im Pfarrsaal oder bei einer Gala- oder Kostümsitzung im Kristallsaal gefeiert wird. Der Kölner Karneval bietet eine überaus große, bunte Vielfalt. Zusammen feiern, singen und schunkeln, unser Fastelovend ist immer und überall ein Gemeinschaftserlebnis. So ist und war er gedacht.

 

Unser Orden zeigt diesmal „unsere“ Künstler und Mitglieder, die z. B. als Krankenschwester oder Polizistin sich in dieser Zeit besonderen Herausforderungen stellen müssen.

 

Jetzt sind alle größeren Veranstaltungen wegen der aktuellen Corona-Pandemie abgesagt. Das Sessionsmotto bekommt dadurch eine ganz besondere Bedeutung. Nur zusammen stehen wir die Einschränkungen durch und nur zusammen können wir die Infektionszahlen begrenzen. Mit Freunden feiern müssen wir leider verschieben.

 

Eines ist jedenfalls sicher: Wenn wir wieder zusammen schunkeln, singen und tanzen dürfen, wird es umso schöner sein. Wir freuen uns schon jetzt auf hoffentlich baldige wieder gemeinsame Zeiten im “UNGER UNS“.

 

Bis dahin bleiben wir jeck im Herzen, aber auf Abstand! 

 

 

 

#wirwerdenunswiederumarmen #wiederschunkeln #wiederbützen #wiederkünstlerliveerleben

 

                                                                                                                                                                           10. Dez. 2020

 

Übergabe des Spendenschecks an den Zentral-Dombau-Verein 

 

Die Erhaltung des Kölner Doms verschlingt jährlich 7 bis 8 Millionen Euro. Mehr als 60 Prozent der jährlichen Baukosten bringt regelmäßig der Zentral-Dombau-Verein (ZDV) durch das finanzielle Engagement seiner Mitglieder und Spender auf. Der KKV “UNGER UNS“ unterstützt mit der seit 2010 erstmalig durchgeführten, jährlichen Benefiz-Session-Eröffnung am 11.11. zu Gunsten des ZDV die Restaurierungsarbeiten und damit den Erhalt des Kölner Wahrzeichens. 

Wir unterstützen aktuell die Restaurierung der Fiale B 9 am Südquerhaus des Weltkulturerbes Kölner Dom.

 

Jetzt konnte ein weiterer Spendenscheck aufgrund unserer Benefizveranstaltung am 11.11.2019, in Höhe von 6.666,66 Euro von unserem Präsidenten Udo Beyers in luftiger Höhe auf dem Vierungsturm an den Vertreter des Zentral-Dombau-Vereins zu Köln von 1842, Ehrenpräsident Michael H.G. Hoffmann, überreicht werden. Dies auch sehr zur Freude des anwesenden Dombaumeisters Peter Füssenich.

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Mitglieder für den ZDV zu werben (bereits ab einem Jahresbeitrag von nur 20 Euro kann man Mitglied im ZDV werden!) und freuen uns auf zahlreiche Spenden zur Erhaltung des Doms!

 

…damit der Dom uns bleibt!

 

Jecke Tage +1

Die jecken Tage um einen Tag verlängern? Auf Grund von Aschermittwoch nach hinten raus leider nicht möglich. Früher anfangen? Kein Problem! Frühstart in den Fastelovend bei unserem Jeck´n´Danz im Club Bahnhof Ehrenfeld! Die Entscheidung ist eigentlich relativ einfach – Bands abfeiern und ab nach Hause ins Bett um fit zu sein für die kommenden Tage oder direkt voll durchstarten und bis in die Weiberfastnacht reinfeiern? Beim Jeck´n´Danz war in diesem Jahr wieder einmal beides möglich!

Als Erstes heizten unsere neuen Freunde von Stadtrand ein. Der Sänger Roman Lob ist vielen bereits bekannt vom Eurovision Songcontest 2012 in Baku mit seinem Song „standing still“, als Band sind sie noch relativ frisch unterwegs - nichtsdestotrotz haben sich die Jungs in die Herzen unserer Besucher gespielt. Von rockigem Start bis hin zu emotionalen Schunkelliedern war alles dabei. Bei ihrem Auftritt brachten die Jungs die Stimmung im Saal zum Kochen und gaben diverse Nummern ihres Repertoires zum Besten. Eins ist klar – Stadtrand wird nicht das letzte Mal auf einer “UNGER UNS“-Bühne gestanden haben und bald bestimmt schon wieder für tolle Stimmung sorgen!

Während die Technik von Stadtrand auf Grund der diversen Zugaben noch mit dem Abbau beschäftigt waren, stand KEMPES FEINEST bereits in den Startlöchern. Die Band um Nici Kempermann herum konnte in gewohnter Art und Weise überzeugen – Nici selbst gab diverse Tanzeinlagen zum Besten und zeigte uns mit ihrer Ausdauer, warum sie zu DEN Powerfrauen im Karneval gehört!

Zum Schluss kamen die Jeck´n´Danz-Allstars auf die Bühne – Lupo waren in diesem Jahr bereits zum dritten Mal dabei und kennen die grandiose Stimmung aus dem Club Bahnhof Ehrenfeld bereits von den vergangenen Veranstaltungen. Auch sie konnten mit ihren kölschen Hits unsere Herzen erwärmen und wurden dementsprechend kaum von der Bühne gelassen.

 

Nachdem alle Bands von der Bühne waren gab unser DJ Stefan noch einmal Vollgas und sorgte für heitere Stimmung bis in die frühen Morgenstunden. Wir hoffen, dass es Euch gefallen hat und sehen uns hoffentlich demnächst auf einer unserer Veranstaltungen wieder!

0 Kommentare

Kostümsitzung

der Untertitel "Je bunter - je schöner" wurde von den Jecken ernst genommen. Wunderschöne Kostüme gaben einen herrlichen Rahmen ab für die große Kostümsitzung des "UNGER UNS" im Kristall-Saal der KölnMesse. 

 

Der Spielmannszug der Fidele Kölsche e.V. machte gleich zum Anfang gute Stimmung im Saal. Nach alten und neuen Karnevalsliedern wurde geschunkelt und gesungen. 

 

Vom "Eisbrecher" konnte beim Auftritt von "Frau Kühne" (Ingrid Kühne) keine Rede sein. Sie hatte das Publikum direkt auf ihrer Seite und löste eine Lachsalve nach der anderen aus. Dieser geniale Auftritt wurde noch nur übertrumpft vom Auftritt des Kölner Dreigestirns 2020, Prinz Christian II, Bauer Frank und Jungfrau Griet mit ihrer Entourage. Ein Dreigestirn der Superlative begeisterte die Gäste, sie unterhielten mit Tanz und Gesang und waren wunderbare Repräsentanten des kölschen Fasteleer. 

 

Etwas zur Beruhigung des Publikums wurden drei verdiente Mitglieder des KKV "UNGER UNS", KH Spörhase, KH Kümmel und Christoph Beyers, für ihre jahrelange, zuverlässige ehrenamtliche Tätigkeit vom Dreigestirn mit der Ehrenspange ausgezeichnet.

 

Und dann hieß es wieder "Bühne frei" für den Auftritt von Querbeat, die den Saal gleich wieder auf Saunatemperaturen brachten, gefolgt von einem etwas "angeheiterten" "Sitzungspräsidenten" (Volker Weininger). Diesem folgten sehr zur Freude der Sanges- und Tanzfreudigen im Saal die Paveier, die natürlich nicht ohne Zugaben von der Bühne gelassen wurden.

 

Nach einer etwas verkürzten Pause lockte der Auftritt des Tanzkorps Seiner Tollität Luftflotte die Besucher wieder in den Saal. Man fragt sich immer wieder voller Staunen - wo soll das noch hingehen, wie hoch werden sie noch fliegen und kommen sie hoffentlich alle wieder zurück auf die Bretter, die die Welt bedeuten. 

 

Luft holen und zuhören war angesagt bei dem Auftritt von Marc Metzger, der immer wieder "vergisst", mit seiner Rede dann doch "gleich" anzufangen. Anschließend luden die Räuber  ein, das Tanzbein zu schwingen und mitzumachen und vor dem nächsten Auftritt musste der Präsident, Udo Beyers, noch einmal daran erinnern, dass bei einem Redner auch zugehört werden sollte. Aber bei Klaus und Willi war das Publikum dann schnell ganz aufmerksam.

 

Und zum Abschluss eines ganz tollen Programms durfte noch einmal beim Auftritt von Brings und von den Klüngelköpp alles gegeben werden -  das Publikum stand auf den Stühlen, es wurde getanzt, geschunkelt, mitgesungen. Die Stimmung im Saal beim "UNGER UNS" war einfach grandios und so endete dann auch eine ganz tolle Sitzung mit einem Riesen-Applaus und dem Versprechen, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.